Die Geschichte

Die ers­ten Bele­ge für mensch­li­che Anwe­sen­heit an der obe­ren Alt­mühl rei­chen zurück bis in die Stein­zeit. Bin­zwan­gen selbst wird 881 n. Chr. erst­mals in einer Urkun­de erwähnt. Gele­gen im Grenz­ge­biet zwi­schen der Reichs­stadt Rothen­burg und den Mark­gra­f­en­tü­mern Ans­bach und Bay­reuth besitzt es eine rei­che und abwechs­lungs­rei­che Geschich­te. Vor allem die Refor­ma­ti­on ist auf­grund der kom­pli­zier­ten Herr­schafts­ver­hält­nis­se beson­ders span­nend. Über das Jahr­hun­dert der indus­tri­el­len Revo­lu­ti­on bis hin zu den Welt­krie­gen und den Ver­än­de­run­gen in der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts, z.B. Flur­neu­ord­nung, fin­den sich in den Unter­punk­ten ein­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen. Zurück­kom­men lohnt sich, denn die­se Inter­net­sei­te ist wie die Geschich­te: sie wächst mit der Zeit!